Bild: pixabay.com

Bautagebuch der Medizinischen Bibliothek CVK

Vom 5. November bis Mitte Januar 2019 wird in der Zentralbibliothek auf dem Campus Virchow-Klinikum gebaut. 
In diesem Zeitraum kann es laut und vielleicht auch etwas staubig werden. Wir setzen jedoch alles daran, die Einschränkungen für Sie so gering wie möglich zu halten - ab spätestens 16:00 Uhr und samstags herrscht Ruhe. Durch die Bauarbeiten werden die Angebote der Medizinischen Bibliothek verbessert. Wir freuen uns darauf und hoffen, dass Sie uns mit der Aussicht auf eine attraktivere Bibliothek die Bauzeit nicht übelnehmen.

Sie befinden sich hier:

18.01.2019

Open-Access-Büro, fast fertig renoviert

...und so sieht's mit Teppich aus. (Vergleich s.u.)

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn die Klinke noch fehlt, erste Durchblicke
zeigen: das Werk ist bald vollbracht!


05.01.2019


... und der Teppich rollt auch schon an.

 

 

 

 

 

 

 

Das Ende der dunklen Jahreszeit naht:
nicht nur draußen, auch drinnen werde Licht!


20.12.2018

Werkzeug, weihnachtlich geschmückt

 

 

Weihnachtspause.

 

Wir wünschen unseren Leser*innen und den Handwerkern erholsame Feiertage

und freuen uns auf den Endspurt der Umbauarbeiten und das Ergebnis im Januar 2019.


13.12.2018

leere Cola-Flasche auf Kabelschacht
Schleichwerbung ?
Gerüst der Maler im neuen Büro
Höhe x Breite = Eimerzahl
Fußspuren im Staub
Tatort-Foto
Steckdosenleiste mit losen Kabeln

Ruhigere Gewerke versuchen die Spuren ihrer lautstarken Kollegen zu verwischen: Maler und Elektriker betreten die Bühne.


06.12.2018

Blick durch die neu eingezogene Tür ins Büro
geschlossene Bautür im Flur vor dem Lesesaal
Staubbedeckt, der grüne Flur. Verschloss'ne Türen öffnen nur, sich für'n spannenden Moment. Advent, Advent ...
Blick in ein abgeteiltes Büro
geschlossene Staubschutztüren auf der Baustelle

29.11.2018

Kabelstrang auf dem Fußboden
auf kürzestem Weg.
Kabel auf dem Fußboden
von E-Ressourcen
Überbrückung eines Spalts durch Datenkabel
und Verteilung
Haufen von gelben Datenkabeln
Bereitstellung
Kabelrolle mit Datenkabeln
E-Book-Pakete

 

 

 

 

 

Open Access in allen Räumen:

Verlegung neuer Datenkabel in
beiden Ebenen, unter einfalls-
reicher Problemlösung schwieriger
baulicher Verhältnisse mittels
Hängebrücke.


22.11.2018

Bauschutt wird aus dem Fenster entsorgt
Der Schutt? ... eimerweise ...
unverputzte neue Türöffnung
Das Ergebnis! Ach ja ...
Mann mit Bohrhammer duchstemmt eine Wand
Da muss er durch. 60 cm.
Gerüst auf der Baustelle im Raum
Man ahnt den Plan.

Die Woche des Lärms.

Erstaunlich, wie lange es dauert, einen Türdurchbruch fertigzustellen. Oder auch nicht, wenn man sich die bis zu 60 cm starken Wände anschaut, mit denen vor 112 Jahren die Pathologie des Rudolf-Virchow-Krankenhauses gebaut wurde.

Genauso erstaunlich, dass es trotz der Geräuschkulisse immer noch treue Leser in den Lesesälen aushielten und die Ausleihe in Staub und ohrenbetäubendem Getöse reibungslos weiterlief.

Ab jetzt geht es ruhiger zu!


15.11.2018

Bodenschutz
Neu: ein roter Teppich führt zu den Top-Journals ...
Monsterbohrer

Schweres Gerät!
Leichtbau-Wand
Leichtbau-Methode: flugs wächst die erste Wand

Zur Erschließung der neu einzurichtenden Büros und des Schulungsraums müssen zahlreiche Leitungen neu verlegt werden.

Decken und Mauern werden durchbrochen, die Deckenverkleidung im Untergeschoss aufgeschnitten und Kabel ins Erdgeschoss gezogen.

Leider verzögert sich die Lieferung der bestellten Ohrstöpsel, die unseren Lesern kostenlos an der Theke zur Verfügung stehen sollten.

 

 

Türsturz
Der Durchbruch!
aufgeschnittene Deckenverkleidung mit Notausgangsschild
Not-Notausgang?

08.11.2018

abgemeldete Telefone
Wir haben geöffnet und sind jederzeit für Sie erreichbar ...
Baustellentür
Achtung, Baustelle!

Die Handwerker sind im Haus.

Erstes Zeichen der beginnenden Bauarbeiten sind Staubschutztüren, die vor den umzubauenden Räumen errichtet werden. Der Lärm hält sich in Grenzen.

Panorama-Bild der ehemaligen Lehrbuchsammlung
Eine Leer-Buch-Sammlung.

05.11.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie fragen sich vielleicht: Warum wird eigentlich gebaut?

Dafür haben wir drei gute Gründe:

  1. Wir benötigen neue Büros für das Open-Access-Team. Die Kolleginnen und Kollegen des Open-Access-Teams beraten Autoren und Autorinnen der Charité bei der Publikation wissenschaftlicher Arbeiten und sie verwalten den neu eingerichteten Publikationsfonds der Charité zur Finanzierung von Open-Access-Publikationen.
  2. Ein zweiter Schulungsraum wird eingerichtet, so dass zukünftig seltener der PC-Raum für unsere Workshops und unsere Lernangebote genutzt werden muss. Zusätzlich kann der neue Schulungsraum von kleineren Gruppen für Präsentationen und eigene Workshops gebucht werden.
  3. Ein Aufenthaltsraum mit bequemen Sesseln wird für unsere Nutzerinnen und Nutzer eingerichtet.

Das Untergeschoss wird durch den Lärm jedoch grundsätzlich weniger stark belastet werden (siehe Abbildung). Hier stehen Ihnen viele Arbeits- und Gruppenarbeitsplätze zur Verfügung, die Sie nutzen sollten, wenn es im Erdgeschoss ungemütlich wird.

Durch die Bauarbeiten werden die Angebote der Medizinischen Bibliothek verbessert. Wir freuen uns darauf und hoffen, dass Sie uns mit der Aussicht auf eine attraktivere Bibliothek die Bauzeit nicht übelnehmen.

Kontakt:

+49 30 450 576 333


30.10.2018

Die Vorbereitungen zum Umbau sind abgeschlossen:

die Bestände der Lehrbuchsammlung sind ins Untergeschoss verlagert worden und in nebeneinanderliegenden Räumen aufgestellt, benachbart zu den Monographien. Die gesamte Literatur ist jetzt ohne weite Wege zwischen den Ebenen leicht auffindbar.