Veröffentlichung von Dissertationen und Habilitationsschriften

Doktoranden und Habilitanden der Charité sind entsprechend den geltenden Promotions- und Habilitationsordnungen verpflichtet, eine elektronische Version ihrer Arbeit auf dem Dokumentenserver der Freien Universität zu veröffentlichen, um sie dadurch über das Internet zur nicht-kommerziellen Nutzung frei zugänglich zu machen.

Für Dissertationen hat die Medizinische Bibliothek auf der Grundlage von § 12 Abs. 1 der Promotionsordnung vom 3.12.2012 geregelt, dass ein gedrucktes Exemplar und die elektronische Fassung der Arbeit abzugeben sind:  Promotionsordnung (PDF)

Für Habilitationen gilt § 2 Abs. 5 Satz 1 der Habilitationsordnung vom 1.12.2014 in Verbindung mit Ziffer 1.4 (Pflichtveröffentlichung) der Habilitationsverfahrensordnung: Verfahrensregelung (PDF)

Anschließend erfolgt zusätzlich eine ebenfalls dauerhafte Archivierung auf den Servern der Deutschen Nationalbibliothek (Frankfurt/M. - Leipzig) und der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (Köln).

Das Druckexemplar der Dissertation bzw. Habilitationsschrift ist der Medizinischen Bibliothek unentgeltlich zu überlassen.

Zum Ablauf und zu Fragen, die im Zusammenhang mit der Veröffentlichung und Abgabe einer elektronischen Dissertation bzw. Habilitationsschrift auftauchen, finden Sie ausführliche Informationen unter den beiden Links Dissertationen und Habilitationsschriften.

Sollten Sie darüber hinaus Beratung oder sonstige Unterstützung benötigen, dann stehen Ihnen die Mitarbeiter der Hochschulschriftenstelle (HSS) der Medizinischen Bibliothek gerne zur Verfügung:

Marion Kohl | t: +49 30 450 576 191
Jörg Müller | t: +49 30 450 576 165
Gabriela Bökemeyer-Jäschke | t: +49 30 450 576 157

Sie erreichen uns:

HSS-Stelle

Charité - Universitätsmedizin Berlin

CVK: Campus Virchow-Klinikum

Postadresse:

Augustenburger Platz 1

13353 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:

Weststraße 1 (am Ende der Mittelallee)

Lageplan