Frontiers

Die Medizinische Bibliothek der Charité hat mit Wirkung zum 1. Januar 2018 mit Frontiers Media S.A. eine Vereinbarung über die Finanzierung von Publikationsgebühren geschlossen. Für Angehörige der Charité - Universitätsmedizin Berlin wird die Kostenübernahme durch den Publikationsfonds der Charité dadurch wesentlich vereinfacht.

Sofern für die Publikation des Artikels keine anderen Drittmittel zur Verfügung stehen, erfolgt eine Rechnungsabwicklung durch die Medizinische Bibliothek. Die Publikationsgebühren grundsätzlich förderfähiger Artikel werden durch diese Vereinbarung zudem unter der DFG-Förderhöchstgrenze von 2.000 Euro gehalten.

Sie befinden sich hier:

Der Publikationsprozess für Autorinnen und Autoren:

  • Sie sind "corresponding author" oder "submitting author" und reichen Ihr Manuskript wie gewohnt direkt bei der Zeitschrift ein. Bitte verwenden Sie dabei Ihre Charité-E-Mail-Adresse und wählen Sie bei Einreichung im Bereich „Payment and funding information“ unter „Choose payer“ die Charité - Universitätsmedizin Berlin als Frontiers institutional member aus.
  • Die Medizinische Bibliothek wird darüber vom Verlag informiert und wird Sie dann fragen, ob Ihnen für die Publikation des Artikels Drittmittel zur Verfügung stehen. Wenn dies nicht der Fall ist, übernimmt die Medizinische Bibliothek die Rechnungsabwicklung.
  • Neben der Veröffentlichung in der jeweiligen Zeitschrift wird ein aus dem Publikationsfonds geförderter Artikel im Open-Access-Repositorium der Charité zugänglich gemacht und archiviert.