Navigation öffnen
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Veranstaltung

15.09.2022

Fördervoraussetzungen des Open-Access-Publikationsfonds im Jahr 2022

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Veranstaltung ausschließlich für Fachpublikum

Eine ca. 30-minütige Präsentation der OA-Beauftragten über die aktuellen Förderbedingungen für Open Access an der Charité mit anschließender Fragerunde und Diskussion.

Kontaktdetails zur Anmeldung:

Bitte registrieren Sie sich.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Charité.

Inhalte: Die Präsentation wird folgende Themen aufgreifen:

  • Was sind die aktuellen Fördervoraussetzungen für den OA-Publikationsfonds der Charité? Was ist der Förderbetrag pro förderfähigen Artikel?
  • Überblick über das gesamte Spektrum der Unterstützung durch die Medizinische Bibliothek für die Finanzierung von Open-Access-Zeitschriftenartikeln
  • Hinweise, wie Sie als Autor oder Autorin kostenlos Open-Access-Artikel veröffentlichen können inkl. Diamond Open Access, Green Open Access und transformative Vereinbarungen, die hybride Zeitschriften betreffen
  • Tipps, wie Sie Open Access am besten erreichen können

Nach der Präsentation haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Sprache: Deutsch

Organisatorisches

Referenten

Jenny Delasalle ist OA-Beauftragte der Charité und Leiterin des Open Access Teams der Medizinischen Bibliothek. Sie hat fünfzehn Jahre lang im Research Support Bereich in britischen Bibliotheken gearbeitet. Bei ihrem letzten Arbeitgeber, der University of Warwick, war sie Gründungsmanagerin des institutionellen Repositoriums und richtete einen von Englands ersten Open-Access-Publikationsfonds ein. Sie war zuletzt freiberuflich für Universitäten, Verlage und Software-Anbieter tätig und arbeitet seit Januar 2018 an der Charité.

Veranstalter

Medizinische Bibliothek

Zeit

12:30 bis 13:30 Uhr

Ort

Online über Microsoft Teams: Registrierte Teilnehmende erhalten einen Link.

Links

Kontakt

Anfragen zum Workshop richten Sie bitte per E-Mail an das


Zurück zur Übersicht