Navigation öffnen

Lernangebote und Veranstaltungen

Die Medizinische Bibliothek führt Workshops durch und lizenziert Online-Lernangebote.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu diesen Lernangeboten.

 

Sie befinden sich hier:


Workshops und Einführungen (live)

Publizieren und Open Access

Achtung Abzocke! Wie Sie Raubjournale (predatory journals) erkennen und vermeiden. (DE, EN)

Die Medizinische Bibliothek bietet Open-Access-Workshops in englischer bzw. deutscher Sprache an. Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Autoren und Autorinnen und alle, die sich für das Publizieren interessieren.

Inhalte: Sogenannte Raubjournale (predatory journals) veröffentlichen Artikel gegen Bezahlung, ohne ausreichendes Qualitätssicherungsverfahren (Peer Review) durchzuführen. Artikel in Raubjournalen werden zudem oft nicht in den relevanten Fachdatenbanken indexiert, bleiben somit der Fachcommunity verborgen und werden kaum zitiert. Laut des Berichts der InterAcademy Partnership (IAP) 'Combatting Predatory Academic Journals and Conferences' gibt es mittlerweile über 15.000 Raubjournale, Tendenz steigend. 
Das breite Spektrum an Verhaltensweisen bei Raubjournalen reicht von fragwürdigen und unethischen bis hin zu wirklich betrügerischen Praktiken. Da die Methoden immer ausgefeilter werden, wird es immer schwieriger, räuberische Zeitschriften zu identifizieren. 
Wir zeigen Ihnen in unserem interaktiven Workshop, wie Sie unseriöse Praktiken vor Einreichung Ihres Manuskripts erkennen. 
Waren / sind Sie gerade unsicher darüber, wie seriös eine bestimmte Zeitschrift ist? Bringen Sie gern Beispiele mit zum Workshop, wir werden Sie uns gemeinsam anschauen! 

Workshop -Themen:

  • Grundlagen zur Qualitätssicherung bei wissenschaftlichen Publikationen
  • Predatory Publishing: Definition, Ausmaß und Konsequenzen für alle Beteiligten
  • Vorgehen und Instrumente zur Unterscheidung seriöser und unseriöser Zeitschriften
  • Was tun, wenn Sie in einem Raubjournal eingereicht haben
  • Beispiele und praktische Übung zum Erkennen von Raubjournalen

Referentin:
Dr. Christine Mieck
arbeitet in der Medizinischen Bibliothek im BUA-Projekt "Distributed Network for Publishing Services (DNPS)". Mit ihrer Erfahrung als Associate Editor bei Scientific Reports und Senior Editor bei Nature Communications bringt sie beste Voraussetzungen dafür mit, Autorinnen und Autoren der Charité zu ihren Publikationsmöglichkeiten zu beraten.

Der grüne Weg des Open Access (Zweitveröffentlichung) (DE, EN)

Die Medizinische Bibliothek bietet Open-Access-Workshops in englischer bzw. deutscher Sprache an. Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Autorinnen und Autoren sowie auch an diejenigen, die sich mit um deren Publikationen kümmern, etwa im Zusammenhang mit der Beantragung von Fördermitteln oder Eintragung in ein ORCID-Profil (z.B. Sekretariate).

Inhalte: Der grüne Weg des Open Access  bezeichnet die Praxis, zunächst nicht frei zugänglich publizierte Artikel, meist nach Ablauf einer vom Verlag bestimmten Embargofirst, über einen Publikationsserver Open Access weltweit verfügbar zu machen. Autoren und Autorinnen sichern mit solcher Zweitveröffentlichung auf einem Publikationsserver (Repositorium/Repository) zugleich die Langzeitarchivierung und -verfügbarkeit ihrer Publikationen.

Neben einer theoretischen Einführung in die Grundlagen des grünen Wegs, bietet dieser interaktive einstündige Workshop auch praktische Vorführungen von Hilfsmitteln, die das Publizieren auf dem grünen Weg unkompliziert möglich machen. Die Schritte zur Zweitveröffentlichung werden besprochen und demonstriert, damit Sie zukünftig den grünen Weg des Open Access in Ihre wissenschaftliche Alltagspraxis integrieren und von den Vorteilen des freien Zugangs zu Ihren wissenschaftlichen Veröffentlichungen umfassend profitieren können.

Vermittelt werden

  • Einführung und Vorteile des grünen Weges
  • Bedingungen und Rechtsgrundlagen für eine Zweitveröffentlichung
  • Lizenzen und Embargofristen
  • Schritte zur Zweitveröffentlichung, inkl. Auswahl eines passenden OA-Repositoriums zur Archivierung unter Verwendung verschiedener praktischer Tools
  • Demonstration des institutionellen Repositoriums für die Freie Universität Berlin und die Charité Universitätsmedizin Berlin, Refubium

Referenten: 
Dr. Christine Mieck
arbeitet in der Medizinischen Bibliothek im BUA-Projekt "Distributed Network for Publishing Services (DNPS)". Mit ihrer Erfahrung als Associate Editor bei Scientific Reports und Senior Editor bei Nature Communications bringt sie beste Voraussetzungen dafür mit, Autorinnen und Autoren der Charité zu ihren Publikationsmöglichkeiten zu beraten.

Dr. Wolfgang Flügel arbeitet in der Medizinischen Bibliothek im neuen BUA-Projekt „Green Open Access“. Herr Flügel hat in Geschichte promoviert und einen M.A. in Bibliotheks- und Informationswissenschaften. Als Verfasser zahlreicher Artikel, die (auch) Open Access veröffentlicht sind, besitzt er umfangreiche Erfahrungen, um Autorinnen und Autoren der Charité zu ihren Publikationsmöglichkeiten zu beraten.

How to Publish Open Access Journal Articles (DE, EN)

Die Medizinische Bibliothek bietet Open-Access-Workshops in englischer bzw. deutscher Sprache an. Die aktuellen Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studentinnen und Studenten der Charité.

Inhalte: Neben einer theoretischen Einführung in die Grundlagen des Open Access (OA) bietet dieser zweistündige Workshop auch praktische Vorführungen wichtiger Datenbanken.

Vermittelt werden

  • unterschiedliche Möglichkeiten, Open Access zu publizieren: der goldene und der grüne Weg
  • Anforderungen von Verlagen und Förderern, u.a.:
    • Versionen: Preprint, Postprint, Verlags-PDF
    • Embargofristen
    • Creative-Commons-Lizenzen

  • Artikelgebühren / Article Processing Charges der Verlage und wie diese verhandelt werden können
  • Förderung durch den OA-Publikationsfonds der Charité
  • Auswahl eines passenden OA-Repositoriums zur Archivierung

Referentin: Jenny Delasalle, OA-Beauftragte der Charité, ist eine professionelle Bibliothekarin mit über zwanzig Jahren Erfahrung in der Unterstützung von Forschern. An der University of Warwick war sie die Gründungsmanagerin des institutionellen Repositoriums und richtete einen der ersten Open-Access-Publikationsfonds Englands ein. In jüngerer Zeit war sie als Freiberuflerin für Universitäten, Verlage und Softwareanbieter tätig und kam im Januar 2018 in einer anderen Funktion zum Open-Access-Team der Medizinischen Bibliothek der Charité.

Open Data (DE, EN)

Das BIH QUEST Center (am Berliner Institut für Gesundheitsforschung) bietet Open-Data-Workshops in deutscher bzw. englischer Sprache an. Die aktuellen Termine finden Sie im BIH Veranstaltungskalender.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studentinnen und Studenten der Charité und des BIH.

Inhalte: Der dreistündige Workshop bietet eine Übersicht über das freie Verfügbarmachen von Daten (Open Data) und schließt praktische Übungen am PC ein. Der Workshop gibt dabei Antworten auf folgende Fragen:

  • Was ist Open Data und warum ist es wichtig, Daten zu teilen?
  • Wie wähle ich ein passendes Repositorium zur Archivierung aus?
  • Wie stelle ich sicher, dass meine Daten leicht auffindbar und zugänglich sind?
  • Wie stelle ich sicher, dass sie darüber hinaus auch langfristig wiederverwertbar sind?
  • Wie kann ich Datenschutzaspekte berücksichtigen?
  • Wie suche ich nach nützlichen Datensätzen und wie zitiere ich diese?

Referent: Dr. Evgeny Bobrov ist Referent für Open Data und Forschungsdatenmanagement am QUEST Center des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung. Er berät zum Verfügbarmachen von biomedizinischen Daten und führt Maßnahmen durch, die Open Data fördern. Zuvor war er Hirnforscher und später Labormanager an der Charité und kennt so auch die Forschungspraxis, einschließlich der Hindernisse, die dem Teilen von Daten manchmal im Wege stehen.

Literaturrecherche und -management

Tschüss Google, hallo PubMed! (DE, EN)

In diesem 90-minütigen Workshop lernen Sie, wie Sie in PubMed wissenschaftlich recherchieren.

Zielgruppe:  Forschende, Studierende, Klinikpersonal

Vorkenntnisse:  keine

Inhalte/ Lernziele:

  • Kennenlernen von PubMed
  • Anwenden von Recherchetechniken und –tools
  • Nutzen des Schlagwortverzeichnisses (MeSH)
  • Suchergebnisse speichern und exportieren
  • Zugriff auf Volltexte

Kontakt: bei Fragen

Termine: Normalerweise Mitte des Monats. Aktuelle Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.

Systematische Literaturrecherchen und die ersten Schritte eines systematischen Reviews (DE, EN)

In diesem 3-stündigen Workshop geht es um recherchierbare Fragen, Literatursuchen in verschiedenen Datenbanken und die ersten Schritte eines systematischen Reviews (Workshop für Fortgeschrittene).

Zielgruppe:  Forschende, Studierende, Klinikpersonal. Besonders für diejenigen geeignet, die eine systematische Übersichtsarbeit planen.

Vorkenntnisse:  PubMed Workshop oder Grundkenntnisse zu PICO, PubMed, MeSH Begriffen und Booleschen Operatoren

Inhalte/ Lernziele

  • MEDLINE Ovid, Embase Ovid, CINAHL (EBSCO), PsycInfo (EBSCO)
  • Frameworks, Suchwerkzeuge, Filter
  • Tipps zu Manuals und Tools, EndNote, Word
  • Suchergebnisse speichern und exportieren; Zugriff auf Volltexte

Kontakt:

Termine: Normalerweise Mitte des Monats. Aktuelle Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.

Literaturverwaltung mit EndNote 20 (DE, EN)

45-minütige Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm EndNote 20.

Zielgruppe:  Forschende, Studierende, Klinikpersonal

Inhalte/ Lernziele:

  • Überblick über grundlegende Funktionen
  • Referenzen importieren und anpassen
  • Einträge verwalten
  • Daten exportieren

Angehörige der Charité können EndNote 20 über diesen Link herunterladen (nur im Intranet) und installieren.

Kontakt: bei Fragen

Termine: einmal im Monat

PubMed + EndNote Refresher - für Studies im Modul 23 (DE)

90-minütiger Workshop zur Recherche in PubMed sowie zur Literaturverwaltung mit EndNote.

Zielgruppe:  Charité Studierende im M23

Inhalte/ Lernziele:

  • PubMed Refresher
  • Recherchetechniken, –tools und MeSH-terms
  • Suchergebnisse speichern und exportieren
  • Überblick über grundlegende Funktionen von EndNote 20
  • Zugriff auf Volltexte

Angehörige der Charité können EndNote 20 über diesen Link herunterladen (nur im Intranet) und installieren.

Kontakt: bei Fragen

Termine: zweimal pro Jahr für Studierende im M23

Einführungen in die Bibliothek

Fit für die Bib (DE, EN)

30-minütige Einführung in die Bibliothek: Es werden Ihnen die Bibliothek, die Webseite, die Anmeldung und Ausleihe, die Bestände vor Ort und im Digitalen sowie der Bibliothekskatalog Primo vorgestellt.

Zielgruppe:  Ersties/Studierende, Bibliotheksneulinge und Interessierte

Vorkenntnisse:  keine

Inhalte:

  • Recherchieren im Bibliotheksportal Primo
  • Tipps zur effizienten Suche
  • Filterfunktionen
  • Zugriff auf Volltexte
  • Bibliothekskonto anlegen

Kontakt: bei Fragen

Termine: Normalerweise Anfang des Monats. Aktuelle Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.

MedBib kompakt für Fachgruppen (auf Wunsch, DE)

Es werden Ihnen die Bibliothek, die Webseite, die Anmeldung und Ausleihe, die Bestände vor Ort und im Digitalen sowie der Bibliothekskatalog Primo vorgestellt.

Zielgruppe:  Studierende, Bibliotheksneulinge und Interessierte

Vorkenntnisse:  keine

Inhalte:

  • Vorstellen der Med. Bibliothek
  • Literatursuche im Bibliotheksportal Primo
  • Ausleihe von Medien
  • Zugriff auf Volltexte
  • Suche in Livivo (Suchportal Lebenswissenschaften)

Kontakt: Termine auf Anfrage unter

Selbstlernangebote

Einführung in die Bibliothek für Erstsemester - als Video! (DE)

In diesem Video erhalten Erstsemester einen Einblick in die Serviceangebote der Bibliothek insbesondere in das Bibliotheksportal Primo. Die Präsentation stellt die Services während der COVID-19-Pandemie vor. (Stand: Sommersemester 2021)

Links im Video

Folie: Weitere Online-Angebote
E-Journals (Minute 7:06)
Datenbanken (Minute 7:25)
Online-Lernangebote (Minute 7:38)

Folie: VPN-Zugang
Antragsformular für VPN (Minute 8:35)

Folie: Wo finden Sie alle Angebote der Bibliothek?
Website der Medizinische Bibliothek (Minute 9:27)

Folie: Links (Minute 10:10)
Website der Medizinischen Bibliothek
Bibliotheksportal Primo
Buchung von Lese- und Arbeitsplätzen
Bestellung von Büchern
Benutzungsordnung der Medizinischen Bibliothek
Zugriff auf elektronische Ressourcen

Cochrane Interactive Learning: Conducting an Intervention Review (EN)

Online-Einführungskurs von Cochrane zu Systematic Reviews campusweit verfügbar

Systematic Reviews sind ein entscheidendes Werkzeug, um aus der exponentiell wachsenden Menge an publizierter und unpublizierter biomedizinischer Evidenz die transparente Synthese von Wissen für die klinische Praxis und Forschung zu ermöglichen.

Zunehmend werden bereits im Studium die wichtigen Aspekte von Systematic Reviews gelehrt und eingeübt. Die Medizinische Bibliothek der Charité hat aus diesem Grund den modularen Online-Kurs Cochrane Interactive Learning lizenziert.

Die Charité ist nun die erste Einrichtung in Deutschland mit einem campusweiten Zugang. Studierende (und alle anderen, die Systematic Reviews schreiben, lesen oder in Auftrag geben) haben so die Möglichkeit, sich im flexiblen Selbststudium mit PICOS, systematischer Suche, Risk of Bias, Meta Analysis, GRADE und dem gesamten Prozess eines Systematic Reviews vertraut zu machen.

Die Anmeldung ist unkompliziert. Sie können sich mit Ihrer Charité E-mail Adresse anmelden. Anschließend können Sie das Produkt jederzeit und von überall nutzen.

Zunächst müssen Sie sich bei Cochrane registrieren. Sie geben Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein. Anschließend wird ein Link zu Ihrer E-Mail-Adresse geschickt, über den Sie die Anmeldung abschließen.

Danach gehen Sie zu Cochrane Interactive Learning. Klicken Sie im Modul 2 auf Register here for access. Sofern Sie im Charité-Netz sind, wird der institutionelle Zugang erkannt. Sie müssen die terms and conditions akzeptieren und können sich dann kostenlos anmelden.

Als Promotionskurs können Sie bis zu 1,3 Credit Points für das Absolvieren der Module über die Promotionsumgebung erwerben. (Weitere Informationen über Cochrane Interactive Learning als Promotionskurs finden Sie im Intranet.)

Haben Sie Probleme mit dem Zugriff auf Cochrane Interactive Learning? Dann wenden Sie sich bitte an:

Haben Sie Fragen zu Cochrane Interactive Learning? Dann wenden Sie sich bitte an:

+49 30 450 576 160

DocCom.Deutsch – Die Lernplattform für Kommunikation im Gesundheitswesen (DE)

DocCom.Deutsch
Die Lernplattform für Kommunikation im Gesundheitswesen

DocCom.Deutsch ist eine Serie von medienunterstützten online Modulen für die Aus- und Weiter- und Fortbildung in Kommunikation im Gesundheitswesen, gemacht von Ärzten und Fachspezialisten aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Zugang für Angehörige der Charité über Login mit Charité E-Mail-Adresse und Charité-Kennwort.

Henry Stewart Talks – The Biomedical & Life Sciences Collection (DE)

In den Henry Stewart Talks stellen führende Wissenschaftler aus den Bereichen Biomedizin und Life Sciences die neuesten Entwicklungen sowie die Grundlagen ihrer Fachgebiete in Online-Seminaren vor.

Die Filme und Präsentationen sind sowohl für das Selbststudium als auch für den Einsatz in der Ausbildung gedacht.

Die Henry Stewart Talks werden monatlich aktualisiert. Informationen über neue Themen finden Sie unter Recently Added Series & Talks.

Das Quick Tutorial Video informiert über

  • Inhalt der Henry Stewart Talks
  • Navigation auf der Webseite
  • Such- und Filterfunktionen
  • monatliche Updates
  • die Registrierung für den Fernzugriff außerhalb der Charité
    (auch über mobile Endgeräte)

Zugang:

  • Im Netz der Charité (vor Ort oder über VPN)
  • Außerhalb des Charité-Netzes und auf Mobilgeräten über Shibboleth (Log In Via Organisation) mit Charité E-Mail-Adresse und Charité-Kennwort.

Lernplattform "Complete Anatomy"

Quelle: https://3d4medical.com
Abbildung zeigt einen Schädel, einschließlich Halswirbelsäule mit dem lymphatischen System.
Einzelne Systeme können eingeblendet werden wie hier das lymphatische System.

Die Lernplattform "Complete Anatomy" steht für die Charité zur Verfügung.

Sie bietet interaktive Anatomiekurse mit digitalen3D-Modellen des Körpers.

Das Zentrum von "Complete Anatomy" bildet ein Anatomieatlas, der es ermöglicht, einzelne Körperregionen zu isolieren. Die Ansichten des Körpers können angepasst werden, indem eines oder mehrere von zwölf Körpersystemen wie Muskeln, Knochen oder Nerven ausgewählt werden. Das anatomische Modell kann mit Hilfe des Augmented-Reality-Modus auf einer flachen realen Oberfläche dargestellt werden.

"Complete Anatomy" läuft auf Mobilgeräten (Android und iOS) sowie auf Notebooks und PCs (Windows und macOS).

Es gibt mehrere Zugriffsoptionen. Zur Anmeldung folgen Sie bitte der jeweiligen Anleitung im PDF-Dokument.

Zusätzlich gibt es für Dozent*innen eine Educator License. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie an dieser Lizenz Interesse haben.

Online Kurs der Nature Masterclasses: Scientific Writing and Publishing

Zielgruppe
Generell kann das Angebot der Nature Masterclasses von allen Mitgliedern der Charité genutzt werden. 
Der Kurs „Scientific Writing and Publishing online course“ richtet sich gezielt an Studierende und Forschende in den Naturwissenschaften, die kaum Publikationserfahrung haben, sowie Autoren und Autorinnen mit Vorkenntnissen, die sie gerne auffrischen möchten.

Inhalt
Der Kurs “Scientific Writing and Publishing” besteht aus 3 Teilen und vermittelt in insgesamt 11 Stunden Online Material, wie Sie sicherer beim Schreiben von Manuskripten werden. Neben Schreibstil werden das Optimieren von Titel, Zusammenfassung und Paragraphen, sowie die Präsentation von Daten thematisiert. Dazugehörige Vorlagen, wie z.B. der Aufbau einer Zusammenfassung, ideale Hilfsmittel für den Schreibprozess.

Teilnehmenden erhalten auch einen Einblick in die Redaktionsprozesse eines Journals. Besonders spannend: In den Online Videos erfahren Sie von 36 Editoren und Editorinnen der Nature Research Group aus erster Hand, worauf diese bei der Manuskriptauswahl achten und wie sie Entscheidungen treffen. Eine wertvolle Ressource sind die zahlreichen Praxisbeispiele, so kann man beispielsweise lernen wie man Einspruch bei einer Ablehnung (Appeal) einlegen kann und wie man einen Appeal-Letter an das Journal schreibt.

Besuchen Sie die Fortbildungsakademie für weitere Informationen oder registrieren Sie sich mit Ihrer Charité E-Mail-Adresse auf der Plattform von Nature Masterclasses. 

webop – E-Learning-Plattform Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie (DE)

webop ist ein virtuelles Operationslehrbuch und eine E-Learning-Plattform für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie. Chirurgische Eingriffe werden in ihre wichtigsten Schritte zerlegt und didaktisch in Videosequenzen, Texten und Illustrationen aufbereitet.

Lizenziert sind die Module „Allgemein- und Viszeralchirurgie“ sowie „Gefäßchirurgie".

Zugang: im Netz der Charité (vor Ort oder über VPN)

Weitere Angebote

Beratungsangebot zu systematischen Recherchen und systematischen Übersichtsarbeiten (syst. Reviews)

Die Bibliothek bietet Unterstützung bei der Planung und Durchführung von systematischen Literatursuchen an. Ebenfalls beraten wir Sie gern bei der Durchführung von systematischen Reviews v.a. im Bereich Interventionen und diagnostische Tests.

Dr. Corinna Dressler

Beratung evidenzbasierte Medizin/Leitlinienentwicklung
Beratung systematische Reviews
Datenbankschulungen

+49 30 450 576 304


Schulungen auf Anfrage

Die Bibliothek bietet Erstsemestereinführungen und Bibliotheksführungen für Gruppen an. Außerdem bieten wir Schulungen zu speziellen Datenbanken und Themen für interessierte Gruppen an. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns!

Gabriele Börner

Bibliothekseinführungen
Hilfe bei der Suche nach Literatur
Datenbankschulungen

+49 30 450 576 160


Kostenlose Schulungen zur Nutzung von EndNote und anderen Literaturverwaltungsprogrammen bieten an: